News

News

Cross Days 2019: Ein Käfig voller Verrückter – so matschig war´s noch nie!

Verkehrte Sportler-Welt in der Döberitzer Heide: es nieselt, ist ungemütlich und alle Anwesenden freuen sich darüber. Dazu wird der aktive Teil der Masse im Startbereich mit Gittern eingepfercht und vom Moderator als ein Käfig voller Verrückter betitelt. Der gleiche Sprecher verkündet kurze Zeit später, als aus dem Nieselregen, dicke Tropfen werden: „Herzlich willkommen zum zweiten Tag der Cross Days 2019, bei besten Bedingungen – so matschig war´s noch nie“.

Das gesamte vergangene Wochenende stand im Zeichen cross-fitter Läufer. Bei den Cross Days wurden am Samstag und Sonntag insgesamt sechs Wettbewerbe ausgetragen, außerdem gab es an jedem Tag einen Bambinilauf für die jungen Wilden (bis zehn Jahre).

Die größte Herausforderung, die 19 km lange Black Challenge am Sonntag, wurde gewonnen von Christian Hohmann, der für den anspruchsvollen Parcours gerade einmal 1:34:10 Stunden brauchte. Schnellste Frau war Alexandra Latocha in 1:47:44 Stunden. Ihnen folgten hunderte Hobby-Athleten auf dem reizvollen und abwechslungsreichen Kurs über den Standortübungsplatz der Bundeswehr und die Cross-Bahn des Motor-Clubs Groß Glienicke. Wie oben bereits angedeutet, hatte der Wettergott ein einsehen und schenkte den Teilnehmern zumindest zum Start ungemütliches Wetter, sodass Regen und Wind das erhoffte, passende Umfeld boten. Die Stimmung der Starter stieg zusätzlich, als sie in den Genuss der vielen neuen Hindernisse kamen, die ihnen der Streckenchef servierte.

Die 56. Auflage des Cross Country Laufs am Samstag (9 km) gewannen Johannes Motschmann in 28:09 Minuten und Maja Seidel in 35:35 Minuten. Und auch hier gab es die gewünschten optimalen Bedingungen. Spätsommerlicher Sonnenschein strich das Veranstaltungsgelände golden an– ein Herbsttag wie er im Cross-Läuferbuch steht. Übrigens ist dieser Wettkampf die älteste Veranstaltung von SCC EVENTS. Ebenfalls am Samstag gingen über 150 Jugendliche auf ihre Youth Challenge. Auf der 5 Kilometer langen Strecke bewältigen die 11 bis 17-jährigen insgesamt 20 Hindernisse – von der 20 Meter langen Wasserrutsche, über das Erdinger Erdloch bis hin zum Hangelhindernis kurz vor dem Ziel.

Insgesamt hatten sich für die beiden Veranstaltungstage 2.283 Teilnehmer angemeldet. Alle Ergebnisse, Informationen und eine Slideshow finden sich unter: www.crossdays.de

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an